GS1-128-Etiketten drucken (alte Bezeichnung: UCC/EAN-128)

Barcode Forge unterstützt vollumfänglich den Barcode-Typ GS1-128 (EAN-128). Sie finden diesen Abschnitt auch in der mitgelieferten Programmdokumentation.

Jede GS1-128-Nummer besteht aus einem oder mehreren aneinandergereihten Paaren aus AIs und dazugehörigen Nutzdaten. AI steht für "Application Identifier" und beschreibt die Bedeutung, Struktur und Funktion der jeweiligen Nutzdaten (siehe Tabelle unten). Application Identifier erscheinen innerhalb der Klartextzeile eines GS1-128-Barcodes stets in Klammern:

GS1-128

Gemäß Tabelle wird hier eine 14-stellige GTIN (AI 01) gefolgt von einem Mindesthaltbarkeitsdatum (AI 15) im Format JJMMTT verschlüsselt.

Eingabe

Barcode Forge ist in Bezug auf die erlaubte Form der Eingabe von GS1-128-Nummern weitgehend flexibel. So kann etwa die Nummer aus obigem Beispiel sowohl mit als auch ohne Klammern eingegeben werden:
Variante 1: (01)01234567890128(15)191231
Variante 2: 010123456789012815191231
Das Programm "rüstet" etwaige fehlende Klammern für die korrekte Darstellung der Nummer als Klartext automatisch nach.

Eingabe von Daten variabler Länge

Beide AIs im obigen Beispiel schreiben (siehe Tabelle) eine feste Länge der Nutzdaten vor (14 bzw. 6 Zeichen). Bei AIs mit variabler Länge - in der nachstehenden Tabelle jeweils durch den Eintrag "FNC1" bzw. "Brace" in der Spalte Required delimiter gekennzeichnet - muss das Ende der Nutzdaten stets explizit markiert werden, damit beim Einlesen des Barcodes klar ist, wo ein AI-Nutzdaten-Paar endet und das nächste beginnt. Dies geschieht durch das Sonderzeichen FNC1. Um ein FNC1-Zeichen zu erzeugen, gibt es im Programm während der Eingabe eine entsprechende Hilfsfunktion: "Sonderzeichen einfügen".
(21)12345[*FNC1*](22)12345

Ist in der Tabelle das Stichwort "Brace" vermerkt, so ist am Ende eines AI-Nutzdaten-Paares ein FNC1-Zeichen allerdings nur dann erforderlich, wenn der nächstfolgende AI nicht in Klammern gesetzt ist. Die folgenden drei Schreibweisen sind gleichermaßen zulässig und erzeugen völlig identische Barcodes:
Variante 1: (30)19[*FNC1*]2112345
Variante 2: (30)19(21)12345
Variante 3: (30)19[*FNC1*](21)12345
Erläuterung: Gemäß Tabelle können beim AI 30 die Nutzdaten eine variable Länge haben (bis zu 8 numerische Zeichen) und müssen gemäß Eintrag "Brace" in der Tabelle - mit einem FNC1-Zeichen oder wahlweise einem weiteren AI, der dann in Klammern gesetzt sein muss, abgeschlosen bzw. fortgeführt werden. Variante 3 verwendet redundanterweise beides - ein FNC1-Zeichen und Klammern um den darauffolgenden AI 21, was nicht erforderlich, jedoch ebenso zulässig ist.

(Nur zur Festigung des bereits Gelernten: Der AI 30 ist hier nur der Lesbarkeit halber in Klammern gesetzt, die Klammern können jedoch, wie schon beim allerersten Beispiel, bei allen 3 Schreibweisen genauso weggelassen werden. Dadurch ergeben sich also eigentlich noch weitere 3 mögliche Varianten für eine Eingabe der GS1-128-Nummer.)

Das FNC1-Zeichen darf ebenso entfallen, wenn das AI-Nutzdaten-Paar sich an letzter Position innerhalb der GS1-128-Nummer befindet. Deshalb ist es gute Praxis, AIs, bei denen die Länge der Nutzdaten per Definition variabel ist, wenn möglich ans Ende zu setzen. Der Barcode muss als Folge ein FNC1-Zeichen weniger verschlüsseln und nimmt dadurch tendenziell ein Stück weit weniger Platz auf dem Etikett ein.

Erläuterungen zur Tabelle

1. In der Spalte Format bedeutet "N", dass numerische, "X", dass alphanumerische Werte erwartet werden. Ein doppelter Punkt (..) gibt an, dass die Werte von variabler Länge sein dürfen. So steht beispielsweise "N..6" für einen numerischen Wert mit einer maximalen Länge von 6 Zeichen. "N6" demgegenüber stünde für einen ebenfalls numerischen Wert, der allerdings genau 6 Zeichen lang sein muss.

2. AIs, die mit einem "x" enden, sind bis auf wenige Ausnahmen für Angaben von Zahlen mit Nachkommastelle vorgesehen, wobei die jeweilige Zahl selbst ohne das Komma als Ganzzahl kodiert wird, während anstelle von "x" im AI die Position des Kommazeichens innerhalb der kodierten Ganzzahl abgebildet wird.

Tabelle mit allen zulässigen AIs

AIDescriptionFormatRequired delimiter
00Serial Shipping Container Code (SSCC)N18-
01Global Trade Item Number (GTIN)N14-
02GTIN of contained trade itemsN14-
10Batch or lot numberX..20FNC1
11Production date (YYMMDD)N6-
12Due date (YYMMDD)N6-
13Packaging date (YYMMDD)N6-
15Best before date (YYMMDD)N6-
16Sell by date (YYMMDD)N6-
17Expiration date (YYMMDD)N6-
20Internal product variantN2-
21Serial numberX..20FNC1
22Consumer product variantX..20FNC1
235Third Party Controlled, Serialised Extension of GTIN (TPX)X..28FNC1
240Additional product identification assigned by the manufacturerX..30FNC1
241Customer part numberX..30FNC1
242Made-to-Order variation numberN..6Brace
243Packaging component numberX..20FNC1
250Secondary serial numberX..30FNC1
251Reference to source entityX..30FNC1
253Global Document Type Identifier (GDTI)N13+X..17FNC1
254GLN extension componentX..20FNC1
255Global Coupon Number (GCN)N13+N..12Brace
30Variable count of items (variable measure trade item)N..8Brace
310xNet weight, kilograms (variable measure trade item)N6-
311xLength or first dimension, metres (variable measure trade item)N6-
312xWidth, diameter, or second dimension, metres (variable measure trade item)N6-
313xDepth, thickness, height, or third dimension, metres (variable measure trade item)N6-
314xArea, square metres (variable measure trade item)N6-
315xNet volume, litres (variable measure trade item)N6-
316xNet volume, cubic metres (variable measure trade item)N6-
320xNet weight, pounds (variable measure trade item)N6-
321xLength or first dimension, inches (variable measure trade item)N6-
322xLength or first dimension, feet (variable measure trade item)N6-
323xLength or first dimension, yards (variable measure trade item)N6-
324xWidth, diameter, or second dimension, inches (variable measure trade item)N6-
325xWidth, diameter, or second dimension, feet (variable measure trade item)N6-
326xWidth, diameter, or second dimension, yards (variable measure trade item)N6-
327xDepth, thickness, height, or third dimension, inches (variable measure trade item)N6-
328xDepth, thickness, height, or third dimension, feet (variable measure trade item)N6-
329xDepth, thickness, height, or third dimension, yards (variable measure trade item)N6-
330xLogistic weight, kilogramsN6-
331xLength or first dimension, metresN6-
332xWidth, diameter, or second dimension, metresN6-
333xDepth, thickness, height, or third dimension, metresN6-
334xArea, square metresN6-
335xLogistic volume, litresN6-
336xLogistic volume, cubic metresN6-
337xKilograms per square metreN6-
340xLogistic weight, poundsN6-
341xLength or first dimension, inchesN6-
342xLength or first dimension, feetN6-
343xLength or first dimension, yardsN6-
344xWidth, diameter, or second dimension, inchesN6-
345xWidth, diameter, or second dimension, feetN6-
346xWidth, diameter, or second dimension, yardN6-
347xDepth, thickness, height, or third dimension, inchesN6-
348xDepth, thickness, height, or third dimension, feetN6-
349xDepth, thickness, height, or third dimension, yardsN6-
350xArea, square inches (variable measure trade item)N6-
351xArea, square feet (variable measure trade item)N6-
352xArea, square yards (variable measure trade item)N6-
353xArea, square inchesN6-
354xArea, square feetN6-
355xArea, square yardsN6-
356xNet weight, troy ounces (variable measure trade item)N6-
357xNet weight (or volume), ounces (variable measure trade item)N6-
360xNet volume, quarts (variable measure trade item)N6-
361xNet volume, gallons U.S. (variable measure trade item)N6-
362xLogistic volume, quartsN6-
363xLogistic volume, gallons U.S.N6-
364xNet volume, cubic inches (variable measure trade item)N6-
365xNet volume, cubic feet (variable measure trade item)N6-
366xNet volume, cubic yards (variable measure trade item)N6-
367xLogistic volume, cubic inchesN6-
368xLogistic volume, cubic feetN6-
369xLogistic volume, cubic yardsN6-
37Count of trade items or trade item pieces contained in a logistic unitN..8Brace
390xApplicable amount payable or Coupon value, local currencyN..15Brace
391xApplicable amount payable with ISO currency codeN3+N..15Brace
392xApplicable amount payable, single monetary area (variable measure trade item)N..15Brace
393xApplicable amount payable with ISO currency code (variable measure trade item)N3+N..15Brace
394xPercentage discount of a couponN4-
400Customers purchase order numberX..30FNC1
401Global Identification Number for Consignment (GINC)X..30FNC1
402Global Shipment Identification Number (GSIN)N17-
403Routing codeX..30FNC1
410Ship to - Deliver to Global Location NumberN13-
411Bill to - Invoice to Global Location NumberN13-
412Purchased from Global Location NumberN13-
413Ship for - Deliver for - Forward to Global Location NumberN13-
414Identification of a physical location - Global Location NumberN13-
415Global Location Number of the invoicing partyN13-
416GLN of the production or service locationN13-
417Party GLNN13-
420Ship to - Deliver to postal code within a single postal authorityX..20FNC1
421Ship to - Deliver to postal code with ISO country codeN3+X..9FNC1
422Country of origin of a trade itemN3-
423Country of initial processingN3+N..12Brace
424Country of processingN3-
425Country of disassemblyN3+N..12Brace
426Country covering full process chainN3-
427Country subdivision Of originX..3FNC1
7001NATO Stock Number (NSN)N13-
7002UN/ECE meat carcasses and cuts classificationX..30FNC1
7003Expiration date and timeN10-
7004Active potencyN..4Brace
7005Catch areaX..12FNC1
7006First freeze dateN6-
7007Harvest dateN6..12Brace
7008Species for fishery purposesX..3FNC1
7009Fishing gear typeX..10FNC1
7010Production methodX..2FNC1
7020Refurbishment lot IDX..20FNC1
7021Functional statusX..20FNC1
7022Revision statusX..20FNC1
7023Global Individual Asset Identifier (GIAI) of an assemblyX..30FNC1
703xNumber of processor with ISO Country CodeN3+X..27FNC1
7040GS1 UIC with Extension 1 and Importer indexN1+X3-
710National Healthcare Reimbursement Number (NHRN) - Germany PZNX..20FNC1
711National Healthcare Reimbursement Number (NHRN) - France CIPX..20FNC1
712National Healthcare Reimbursement Number (NHRN) - Spain CNX..20FNC1
713National Healthcare Reimbursement Number (NHRN) - Brasil DRNX..20FNC1
714National Healthcare Reimbursement Number (NHRN) - Portugal AIMX..20FNC1
723xCertification referenceX2+X..28FNC1
7240Protocol IDX..20FNC1
8001Roll products (width, length, core diameter, direction, splices)N14-
8002Cellular mobile telephone identifierX..20FNC1
8003Global Returnable Asset Identifier (GRAI)N14+X..16FNC1
8004Global Individual Asset Identifier (GIAI)X..30FNC1
8005Price per unit of measureN6-
8006Identification of an individual trade item pieceN14+N2+N2Brace
8007International Bank Account Number (IBAN)X..34FNC1
8008Date and time of productionN8+N..4Brace
8009Optically Readable Sensor IndicatorX..50FNC1
8010Component/Part Identifier (CPID)Y..30Brace
8011Component/Part Identifier serial number (CPID SERIAL)N..12Brace
8012Software versionX..20FNC1
8013Global Model Number (GMN)X..30FNC1
8017Global Service Relation Number to identify the relationship between an organisation offering services and the provider of servicesN18-
8018Global Service Relation Number to identify the relationship between an organisation offering services and the recipient of servicesN18-
8019Service Relation Instance Number (SRIN)N..10Brace
8020Payment slip reference numberX..25FNC1
8026Identification of pieces of a trade item (ITIP) contained in a logistic unitN14+N2+N2Brace
8110Coupon code identification for use in North AmericaX..70FNC1
8111Loyalty points of a couponN4-
8112Paperless coupon code identification for use in North AmericaX..70FNC1
8200Extended Packaging URLX..70FNC1
90Information mutually agreed between trading partnersX..30FNC1
91Company internal informationX..90FNC1
92Company internal informationX..90FNC1
93Company internal informationX..90FNC1
94Company internal informationX..90FNC1
95Company internal informationX..90FNC1
96Company internal informationX..90FNC1
97Company internal informationX..90FNC1
98Company internal informationX..90FNC1
99Company internal informationX..90FNC1

Prüfziffernberechnung bei SSCC und GTIN

SSCC und GTIN (AI 00 bzw. AI 01 in der obigen Tabelle) haben die Besonderheit, eine Prüfziffer zu besitzen. Dabei handelt es sich um die jeweils letzte Ziffer in der Gesamtnummer, welche nach einem bestimmten Verfahren (Modulo 10) errechnet wird.

Soll das Programm die Prüfziffer für Sie berechnen, so geben Sie die Nummer beim GS1-128 bitte samt einem beliebigen Zeichen anstelle der Prüfziffer ein, also etwa so: (01)0123456789012x (die Klammern sind, wie gehabt, optional). Setzen Sie bitte außerdem in den Eigenschaften des Barcode-Objektes ein Häkchen bei "Barcode-Nr ggf. vervollständigen".

Verfügen Ihre Nummern bereits über eine Prüfziffer, dann empfiehlt es sich, das Häkchen an der Stelle zu entfernen, wodurch das Programm dazu veranlasst wird, die Prüfziffern auf Korrektheit zu kontrollieren. Erweist sich eine Prüfziffer als nicht korrekt, erfahren Sie als Anwender davon dadurch leicht, indem das Programm aus einer als nicht korrekt identifizierten Nummer keinen Barcode erzeugen wird.

Beide AIs lassen sich außerdem durch eigenständige im Programm dafür vorgehaltene Barcode-Typen als Barcode erzeugen ("SSCC-18" und "GTIN-14"). Da es sich dabei um keine eigenständigen Barcode-Typen handelt - beide bauen auf dem GS1-128 auf -, sind die resultierenden Barcodes mit jenen, die Sie direkt mit dem GS1-128 erzeugen, völlig identisch. Der Unterschied liegt lediglich in der Form der Eingabe der Nummer: Es kann bei der Eingabe zum Einen der Application Identifier weggelassen werden, zum Anderen kann die Nummer ohne ein Platzhalterzeichen für die Prüfziffer (wie dem im obigen Beispiel) eingegeben werden: 0123456789012

PROGRAMME :: Barcode ForgeProgramm-DownloadDeveloper EditionBarcode-InfosGS1-128 / EAN-128Fragen & AntwortenNeuerungenBarcode VectorizerNewsletter Genius1A BildsaugerSecure Diary
NAVIGATION :: StartseiteBestellenSupportReferenzenAGBImpressum
© 2004-2019 by Viktor Wedel Software Design